Neue Gewohnheiten an die Macht!

Neue Gewohnheiten an die Macht
1

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“ – dieses Sprichwort kennen wir wohl alle. Und wenn wir unser alltägliches Verhalten einmal auf den Prüfstand stellen, erkennen wir: Dieses alte Sprichwort stimmt genau! Im Laufe von Jahren und Jahrzehnten hat sich durch die ständige Wiederholung von Abläufen bei jedem Menschen eine gewisse Routine eingeschlichen, die uns helfen kann,

Die ALPEN-Methode – Schritt für Schritt zum Tagesplan

1

Der Weg zum perfekten Zeitmanagement führt immer über einen steilen Pfad – dem Zeitplan. Wie man den Gipfel erreicht ohne sich dabei allzu sehr in langfristiger Planung zu verheddern, zeigt die so genannte ALPEN-Methode. Die ALPEN-Methode konzentriert sich einzig und allein auf den Tagesplan. Ein solcher Tagesplan ist besonders für „Zeitmanagement-Anfänger“ sinnvoller als gleich mit

7 Tipps für mehr Zeit und eine bessere Work-Life-Balance

0

Pro Tag stehen uns allen 24 Stunden Zeit zur Verfügung – daran kann niemand was ändern, ganz gleich wie sehr wir es uns auch wünschen. Ein gezieltes Umgehen mit der Zeit kann uns aber wesentlich mehr Zeit schenken, die wir frei nutzen können. Dabei geht es nicht darum, acht Arbeitsstunden mit dem Pensum von zwölf

Mehr Struktur im Leben dank ABC-Analyse

0

  „Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegenbleiben soll.“   Was der Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler Helmar Nahr so treffend formuliert hat, ist uns allen bekannt. Trotzdem fällt es uns oftmals schwer Prioritäten zu setzen. Dabei tut es jeder von uns sowieso Tag für Tag. Eine schnelle und einfache Lösung für dieses Problem bietet die ABC-Analyse. Die

Das Eisenhower-Prinzip – Ordnung im Chaos!

Chaosbewaeltigung
1

Das Eisenhower-Prinzip: Eine der wohl bekanntesten Techniken aus dem prall gefüllten Methodenkoffer des Zeitmanagements ist ein simples Prinzip. Wegen dieser Einfachheit besticht das Eisenhower-Prinzip durch seine gute Übersichtlichkeit – und hilft daher insbesondere denjenigen Menschen, die es als problematisch empfinden, Aufgaben zu gliedern und somit Struktur in ihren Arbeitsalltag zu bringen.