Übersicht

Mehr Energie mit der richtigen Ernährung

von Dr. Till Sukopp, www.kettlebellfitness.de

Energiemangel hat in vielen Fällen eine ungeeignete Ernährungsform als Ursache. Der folgende Artikel gibt Hinweise und Empfehlungen für eine Ernährung, die Ihnen nicht nur hilft, „Konzentrationslöcher“ und Energielosigkeit im Tagesverlauf zu vermeiden, sondern Ihnen insgesamt mehr Energie liefert (mental und körperlich) und zusätzlich Ihre Gesundheit, Ihre Körperzusammensetzung (Verhältnis Fett- zu Muskelmasse) sowie Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern wird.

Wenn Sie sich an den meisten Tagen in der Woche an folgende 10 Empfehlungen halten, können Sie bereits in Kürze von wesentlich mehr Energie profitieren und (noch) erfolgreicher sein:


  1. Trinken Sie über den Tag verteilt viel Wasser (mindestens 0,03 Liter pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag, gerne mehr; Wer z. B. 70 Kilogramm wiegt, sollte also mindestens 2,1 Liter am Tag trinken. Sie werden schnell merken, dass Sie tagsüber bald konzentrierter sind und mehr Energie haben.)
    Tees, Limonaden, Kaffee, Milch, Saft oder alkoholische Getränke zählen übrigens nicht als Wasser! Nehmen Sie dazu über den Tag verteilt ca. 3-4 g Salz ein (ca. ½ Teelöffel).
  2. Reduzieren Sie Getreide-, Kartoffel- und Zuckerprodukte („Süßspeisen”) in Ihrer Ernährung stark oder meiden Sie diese möglichst häufig.
    Verzichten Sie zumindest an vier, besser an fünf Abenden in der Woche auf diese Produkte. Das heißt konkret: zum Abendessen kein Brot, keine Nudeln oder andere Teigwaren, kein Reis und keine Kartoffeln. Essen Sie stattdessen lieber eine große Portion Gemüse oder Salat mit Fisch, magerem Fleisch/Aufschnitt oder einem Eigericht (Spiegelei, Rührei, Omelette). Auch Gemüsesuppen mit Fleischeinlage wären möglich. An den zwei bis drei übrigen Tagen können Sie abends essen, was Sie möchten.
  3. Erhöhen Sie stark Ihren Konsum von Eiweißprodukten (z. B. fetter Fisch, Fleisch und Eier von freilebenden und nicht mit Getreide gemästeten Tieren).
  4. Erhöhen Sie stark Ihren Konsum von Gemüse und Obst (jeweils wenigstens 3-5 Portionen am Tag; 1 Portion = etwa Faustgröße).
  5. Essen Sie mehr hochwertige Fette (z. B. fetter Seefisch, Biofleisch, Raps-, Walnuss-, Lein-, Olivenöl, Avocados und Nüsse).
  6. Frühstücken Sie. Untersuchungen bestätigen, dass ein Frühstück Sie mit Energie in den Tag starten lässt und nebenbei günstig für die Körperfettreduktion ist. Essen Sie wenigstens Obst und ein paar Nüsse oder Mandeln, wenn Sie morgens kaum Appetit haben sollten.
  7. Falls Sie zwischen den Hauptmahlzeiten Hunger bekommen, greifen Sie nicht zu Süßigkeiten. Essen Sie stattdessen Mandeln oder (nicht geröstete) Nüsse mit einem Stück Obst oder Gemüse oder ein hartgekochtes Ei oder Joghurt mit frischem Obst (keinen fertigen Fruchtjoghurt) oder Gemüsestücke mit Hüttenkäse.
  8. Werfen Sie sämtliche Süßigkeiten und Knabbereien weg. Was nicht im Haus oder in der Schreibtischschublade ist, kann auch nicht gegessen werden und Ihre Energie rauben.
  9. Sollten Sie einmal Appetit auf etwas Süßes bekommen, essen Sie vorher erst ein großes Stück Obst.
  10. Verzehren Sie möglichst keine abgepackten bzw. Fertigprodukte!

Ich muss jedoch darauf hinweisen, dass die Anwendung der hier beschriebenen Ernährungsweise auf eigene Gefahr erfolgt, mit Ihrem Arzt abgesprochen werden sollte und ich dafür keine Haftung übernehme.


„Wo bleibt denn da die Lebensqualität?“ werden Sie jetzt vielleicht denken.

Lebensqualität bedeutet für mich, gesund, fit und voller Energie zu sein, nicht krank, träge und müde. Nur so können Sie Ihr Leben aktiv gestalten, bewusst genießen und voll auskosten. Außerdem können Sie so Ihre privaten und beruflichen Ziele schneller erreichen. Dies gelingt am besten, wenn Sie regelmäßig trainieren, ausreichend schlafen und Getreideprodukte sowie Zucker zugusten einer erhöhten Eiweiß-, Gemüse-, Obst- und Fettzufuhr einschränken.

Auf diese Weise werden Sie sich garantiert gesünder, vitaler und topfit fühlen, sehr selten krank sein, sich schneller erholen und als Nebeneffekt weniger Körperfett mit sich herumtragen.

Wenn Sie sich zu 80 bis 90 Prozent an diese Regeln halten, werden auch Sie in Kürze noch besser aussehen, sich besser fühlen, eine bessere Ausstrahlung bekommen und vor allen Dingen spürbar mehr Energie, Vitalität und Tatendrang haben!

Die folgenden Zusatzempfehlungen sind zwar keine Ernährungstipps, haben aber für Ihren Energielevel, die Stressreduktion, die Gesundheit, das allgemeine Wohlbefinden und die Körperfettreduktion eine große Bedeutung:

Bewegen Sie sich möglichst viel und wenn es nur flotte Spaziergänge sind (dann aber insgesamt wenigstens 45-60 min am Tag). Effektiver wäre ein gezieltes Training, was dann wesentlich kürzer ausfallen kann, Ihnen Zeit spart und dabei bessere Ergebnisse liefert (Kraft und Ausdauerintervalle, siehe hierzu die Artikel auf www.tillsukopp.de).

Sorgen Sie zusätzlich für ausreichend Schlaf (mind. 8 h täglich), der zwischen 22.00 und 22.30 Uhr beginnt. Gerne können Sie auch tagsüber ein zusätzliches Nickerchen einbauen.

Diese Punkte einzuhalten ist wirklich nicht schwer und es funktioniert bestens.


Über den Autor:

Dr. Till Sukopp ist Sportwissenschaftler und hat sich auf effiziente Trainingsmethoden spezialisiert, die mit weniger Zeitaufwand als gängige Programme bessere Effekte hinsichtlich Fitness und Körperfettreduktion garantieren.

Auf seiner Internetseite www.kettlebellfitness.de und seinem Blog www.tillsukopp.de erhalten Sie kostenlose Fitnessprogramme für Vielbeschäftigte sowie viele praktische Tipps hinsichtlich Fitness, Ernährung und Gesundheit.