Wie Sie 2014 garantiert zu einem grandiosen Jahr machen – und das mit einer einfachen Kiste

Alljährlich zu Silvester versprechen wir uns selbst, dass im neuen Jahr alles besser werden wird und wir unsere guten Vorsätze endlich in die Tat umsetzen.

Vergessen Sie Ihre guten Vorsätze – denn es wird doch eh nichts draus

Ups, bin ich da etwas zu negativ oder doch einfach nur realistisch? Denn mir fallen spontan 5 beliebte Neujahrsvorsätze ein und gleichzeitig auch, wie es ganz sicher gelingt, dass nichts daraus wird.

Guter Vorsatz Nummer 1: Abnehmen

Machen Sie hier auf gar keinen Fall den Fehler, sich konkrete Ziele zu setzen und das Vorhaben in kleine überschaubare Pakete einzuteilen. In der Form klingt es nach einem echten Vorsatz und wird Sie entmutigen, bevor Sie so richtig begonnen haben.

Guter Vorsatz Nummer 2: Weniger Stress haben

Allein die Formulierung ist schon erstklassig. Wer meine Seminare besucht hat, weiß wovon ich rede. Denn es ist schließlich viel einfacher zu sagen, was man nicht möchte, anstatt zu überlegen, was man wirklich will. Und in der Tat kostet das auch zu Beginn mehr Energie und wäre schon wieder zu viel Stress!

Guter Vorsatz Nummer 3: Mehr Sport machen

Richtig so! Aber bitte gleich vom ersten Tag an mit richtig hohen Zielen. Und wenn Sie dann Ihr Ziel nach ein paar Wochen nicht erreicht haben, zeigt es sich wieder mal, dass Sie es nicht geschafft haben.

Guter Vorsatz Nummer 4: Gesünder ernähren

Sehr gut! Gesunde Ernährung ist ja in aller Munde und bringt zudem garantiert mehr Wohlbefinden. Aber nur, wenn es richtig ernst gemeint ist: Ab sofort nur noch Vollkornbrot, vollkommener Verzicht auf Süßes, Gemüse ohne Ende und Trockenfrüchte ohne Zucker! Spezielle Nahrungsergänzungsmittel helfen hier ganz sicher auch noch weiter.

Guter Vorsatz Nummer 5: Glücklicher sein

Eine besonders gute Idee, denn Glücksmomente kann man immer gut gebrauchen. Kombinieren Sie das noch mit dem guten Vorsatz Nummer 2 und „Ausgeglichen“ wird Ihr zweiter Vorname sein. Doch bitte bleiben Sie wirklich bei der Formulierung „Glücklicher sein“. Wie genau Sie das erreichen werden, spielt jetzt noch keine Rolle.

 

Stop – bis hierher war es zugegeben nur ernst gemeinter Spaß

Ich hoffe, Sie haben die Ironie erkannt. Doch überlegen Sie, wie es Ihnen in den Jahren zuvor erging. Was ist aus Ihren Vorsätzen geworden und vor allen Dingen, können Sie sich noch an Details und besonders die schönen, motivierenden Momente erinnern?

Glückskiste 2014Nichtsdestotrotz liebe ich es, mir neue Ziele zu setzen. Und zugegeben ist die Zeit zwischen den Jahren die beste Zeit für solche Überlegungen, weil es überall propagiert wird.

Doch man muss nicht immer wieder auf den Jahreswechsel warten, um seine Vorhaben neu zu beschreiben. Genau das wissen die Teilnehmer meiner Seminare und meines Online-Trainingsprogramms. Viel entscheidender ist, zu wissen, dass gute Vorsätze allein rein gar nichts bringen. Sie müssen auch umgesetzt werden, so platt das auch klingen mag – und zwar am Besten täglich. Damit meine ich nicht nur die Umsetzung Ihrer Ziele, sondern auch das regelmäßige Setzen von guten Vorsätzen. Jeden Tag ein paar Gedanken oder kleine Taten bewirken das so genannte große Wunder.

Und genau bei diesem Prozess ist es so entscheidend wichtig, die schönsten Momente – die Erfolgs- und Glücksmomente – hinterher abrufen zu können.

 

Jeder kann jeden Tag etwas in seinem Leben ändern

Wer ganz sicher gehen will, dass das kommende Jahr Geld, Liebe und Glück bereithält, der kann nachhelfen. Es gibt zwei ganz einfache Techniken, wie Sie sogar trainieren können, Glücksmomente zu erleben.

Probieren Sie es ganz einfach eine Zeit lang aus. Erleben Sie, wie Sie dadurch viel Mut und Kraft für all Ihre Vorhaben schöpfen werden und am kommenden Silvester auf ein grandioses Jahr 2014 zurückblicken können.

 

Die Glückskiste 2014

Stellen Sie eine leere Box auf und machen Sie einen Schlitz rein. Oder nehmen Sie ganz einfach ein leeres Glas. Füllen Sie diese Box ab sofort mit kleinen Notizzetteln. Auf diese Notizzettel schreiben Sie das jeweilige Datum und etwas Tolles, was Sie erlebt haben. All die schönen Dinge, die Sie wahrgenommen haben – von den ganz großen bis zu den ganz kleinen Dingen.

Sie können daraus ein Ritual machen und z.B. täglich vor dem Schlafen gehen oder einmal die Woche die Box mit mehreren Notizzetteln füllen. Und am kommenden Silvester oder Neujahrstag nehmen Sie sich die Box und blicken darauf zurück, was für ein unfassbar grandioses Jahr es gewesen ist.

 

Glücksmomente 2014 mit dem Smartphone erleben

Glücksmomente 2014 mit dem SmartphoneKlingt vielleicht komisch, aber die meisten Menschen haben heutzutage ein Smartphone dabei und damit auch einen Fotoapparat. Machen Sie jeden Tag Fotos von Dingen, die für Sie grandios sind und speichern Sie diese in einem separaten Dateiordner.

Die Idee ist klar, oder?! Sie haben nach einem Jahr hunderte von positiven Bildern – Ihre ganz persönlichen Glücksmomente. Und damit ganz einfach den Beweis, dass Ihr Leben wundervoll ist.

 

Und wenn Sie diese 2 Techniken – wie die bekannten guten Vorsätze um die Jahreswende – nicht kontinuierlich durchführen, dann ist das eben so. Wichtig ist, dass Sie immer wieder in Bewegung kommen. Setzen Sie sich dafür zum Beispiel Merker in Ihrem Kalender. Letztendlich zählt das Ergebnis – und genau davon werden Sie dermaßen überrascht sein, wenn es so weit ist.

 

Machen auch Sie mit einer einfachen Kiste das Jahr 2014 zu einem glücklichen Jahr mit vielen tollen unvergesslichen Momenten.

 

Hinterlasse einen Kommentar